Weihnachtsstimmung

Dieses Jahr freue ich mich mehr auf Weihnachten als sonst. Normalerweise setzt bei mir noch nicht mal im Advent Weihnachtsstimmung ein, denn mich stresst das ganze viel zu sehr. Man soll Weihnachtsgeschenke organisieren, Plätzchen backen, das Haus dekorieren und dann ist auch noch diese verhasste Klausurenphase. Man kommt im Dezember irgendwie gar nicht mehr zur Ruhe, obwohl die Zeit ja eigentlich besinnlich und ruhig sein sollte. Klar war die letzten Jahre Weihnachten schön, die Familie zu sehen und leckere Sachen essen ist immer gut, aber dieses Jahr wird Weihnachten zum regelrechten Highlight. Das ganze Jahr musste man auf sämtliche Feste, Partys und generell alles verzichten, was Weihnachten die Show hätte stehlen können. Man arbeitet sozusagen auf Weihnachten hin, weil endlich mal wieder etwas passiert – hoffentlich. Wie genau Weihnachten 2020 aussehen wird, ist noch nicht sicher, erstmal muss der November überstanden werden. Ich glaube aber, dass man zumindest mit den Großeltern feiern können müsste. Für die ältere Generation wäre ein Lockdown-Weihnachten besonders einsam. Ganz so wie immer wird es wahrscheinlich trotzdem nicht. Die Christmette wird mit Abstand stattfinden, ein großes Familienessen im Restaurant könnte entfallen und am ersten Weihnachtsfeiertag kann man auch nicht in den Club oder die Disco. Bereits in den Herbstferien habe ich angefangen Weihnachtslieder zu hören (zum Leidwesen der restlichen Familie) und kann voller Stolz sagen, dass ich bereits 9 Plätzchensorten gebacken hab. Übertrieben? Vielleicht. Aber man sehnt sich einfach nach etwas Normalität und Sicherheit – ein Fest, dass jedes Jahr gleich abläuft und für Familie und Geborgenheit steht, bietet sich da natürlich an. Zumindest für einen Tag mal nicht an das böse C-Wort denken, wäre wirklich schön und entspannend. Dicht auf Weihnachten folgt Silvester. Ich erinnere mich noch an das letzte Silvester, wir waren alle überzeugt 2020 wird DAS Jahr. Es standen so viele Urlaube und Partys an – wie naiv wir doch waren. Deswegen freu ich mich umso mehr, dass dieses Horrorjahr endlich endet und 2021, zumindest teilweise, normal wird. Ich glaube wir hoffen alle auf ein geordnetes Abi, einen Abiball und einen Sommer in dem man ohne Einschränkungen Reisen und Feiern kann.

Damit ihr jetzt auch in Weihnachtsstimmung kommt, habe ich eine weihnachtliche Spotify-Playlist und mein bestes Plätzchen Rezept herausgesucht.

Linzer-Sterne (vegan):

Zutaten: für eine Portion ca. 30 Stück

  • 125g Margarine
  • 150g Weizenmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Zimt
  • Eine Prise gemahlene Nelken
  • 2 EL Kakao
  • 50g Puderzucker
  • Ein Glas Marmelade (ich empfehle Aprikose)
  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Butter und Puderzucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine cremig schlagen.
  • In einer separaten Schüssel Mehl, Mandeln, Zimt und Nelken mischen und nach und nach unter die Butter Masse rühren.
  • Es entsteht ein bröseliger Teig, der anschließend mit den Händen gut durchgeknetet werden muss.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Den Teig, mit viel Mehl auf der Arbeitsfläche und am Nudelholz, 3 mm dick ausrollen.
  • Der Teig reißt sehr schnell, also behutsam und langsam mit dem Nudelholz arbeiten.
  • Mit Sternchen Förmchen die Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
  • Das Backblech auf mittlerer Stufe einschieben und die Plätzchen bei 200°C ca. 10 min backen.
  • Die Plätzchen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.
  • Immer zwei Plätzchen mit etwas Marmelade zusammenkleben und anschließend mit Puderzucker bestreuen.
  • Alle Plätzchen in eine Plätzchendose oder Tupperdose geben und mindestens drei Tage ziehen lassen – dann sind sie zart und saftig.

Playlist:

https://open.spotify.com/playlist/37i9dQZF1DX3h1vasAdBTc?si=ZLRT9-G2RkCw0GdhDJqkjg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.