Der Tag der Liebe

Der Tag der Liebe

Überall rosa-rot dekorierte Schaufenster, Herzchenschokolade und an jeder Ecke Plakate, auf denen ein Mann und eine Frau sich küssen – der Valentinstag ist mal wieder gekommen. Doch irgendwie geht die ursprüngliche Bedeutung des Valentinstags durch diesen ganzen Konsum unter. Deshalb möchte ich am heutigen Tag, der doch eigentlich der Tag der Liebe sein sollte, auch etwas zum Thema Liebe schreiben.

Liebe ist nicht grundsätzlich gleichbedeutend mit dem, was wir jeden Valentinstag erneut gezeigt bekommen. Wir sehen diese Plakate, auf denen uns Mann und Frau als Liebespaar und damit als Idealbild gezeigt werden, aber Liebe ist doch weitaus mehr als das. Heterosexualität ist einfach nur eine  Seite der Liebe und es gibt noch so viele andere.

Homosexuelle vertreten beispielsweise eine weitere Seite der Liebe. Wie ihr ziemlich sicher wisst, bedeutet homosexuell sein, dasselbe Geschlecht zu lieben – und genau das ist der Punkt.

Valentienstag ist der Tag der Liebe und somit also nicht nur Tag der Heterosexualität, sondern auch Tag der Homosexualität und allen anderen Sexualitäten, denn Liebe bleibt Liebe, egal für wen jemand sie empfindet.

Eine dieser anderen Sexualitäten ist Bisexualität. Vielleicht habt ihr davon schon mal gehört, erfreulicherweise zählt Bisexualität zu den bekannteren Arten der Liebe. Leider haben viele Menschen noch immer das Bild im Kopf, dass ein bisexueller Mensch auf Männer und Frauen steht. Es gibt drei Geschlechter, und ein bisexueller Mensch steht auf zwei davon, aber auf welche wird mit dem Wort „bisexuell“ keinesfalls definiert.

Und übrigens: Jemand, der sich als bisexuell identifiziert, geht nicht automatisch öfter fremd, lässt sich nicht gleich auf jeden ein und hält sich auch nicht alle Hintertüren auf. Woher diese Vorurteile kommen, kann ich selbst nicht erklären und sie scheinen mir auch nicht logisch oder begründet.

Wer auf alle Geschlechter steht, ist pansexuell. Laut Definition bedeutet pansexuell sein, dass ein Mensch für einen anderen Menschen romantische oder sexuelle Gefühle empfindet, unabhängig davon welches Geschlecht dieser Mensch hat. Ein anderes Wort für Pansexualität ist Omnisexualität. Bi- oder Polysexualität sind, entgegen der häufigen Annahme, jedoch nicht dasselbe wie Pansexualität. Diese Seite der Liebe ist definitiv weniger bekannt als Bi- oder Homosexualität. Vermutlich haben einige auch noch nie etwas davon gehört. Und doch steht pansexuellen Menschen ein Tag der Liebe genauso zu, wie allen anderen auch.

Das sind ein paar Seiten der Liebe gewesen, die sich ziemlich leicht erklären und verstehen lassen. Allerdings sind das nur die größten Gruppen gewesen, doch es gibt noch tausend andere Unterarten. Eines haben sie aber alle gemeinsam und das ist die Liebe, unabhängig davon, ob sie gleichgeschlechtlich oder sonst etwas ist.

Eine kompliziertere Sache, die von unsere Gesellschaft meist vollkommen falsch verstanden wird, ist Asexualität. Asexuell sein bedeutet einerseits, dass ein Mensch einfach kein Interesse an Sex und auch kein Verlangen danach hat. Andererseits heißt asexuell auch, dass jemand anderen Menschen gegenüber keine sexuelle Anziehung empfindet. Entgegen vieler Vorurteile kann ein asexueller Mensch sich verlieben und auch durchaus Sex haben. Jemand, der also asexuell ist, kann beispielsweise biromantisch sein. Das klingt im ersten Moment verwirrend, ist aber eigentlich ziemlich einfach.

Um es besser zu verstehen, sollte man bedenken, dass es auch aromantische Menschen gibt. Das ist sozusagen das Gegenteil von asexuell, jemand, der aromatisch ist, findet zwar andere Menschen sexuell anziehend, hat jedoch keinerlei Interesse an romantischer Liebe.

Menschen, die sowohl asexuell als auch aromatisch sind, werden als aroace bezeichnet. Entgegen der weitläufigen Meinung ist es Menschen, die aroace oder auch aromantisch sind, sehr wohl möglich, Liebe zu empfinden. In diesem Fall ist es anstatt romantischer Liebe einfach platonische Liebe. Auch wenn diese Art der Liebe freundschaftlich ist, so ist sie dennoch genauso wichtig wie romantische Liebe.

Der Valentinstag sollte also nicht einfach nur das Datum auf den Plakaten und in den Geschäften sein. Dieser Tag ist dazu da, die Liebe und ihre vielen verschiedenen, einzigartigen Seiten zu feiern und das ist etwas, woran wir viel zu selten denken.

Also lasst uns damit aufhören, uns immer auf diese Plakate und den ganzen Konsum zu konzentrieren, anstatt auf die Liebe und ihre Bedeutung für uns.

InShot_20190213_162416489

Ein Gedanke zu „Der Tag der Liebe

  1. „Es gibt drei Geschlechter“… Ich nehme an, dass Männlich, Weiblich und Non Binary gemeint sind. Diese Information wäre wichtig für einen Leser, der sich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.