Eine Pauli mit… Herr Seidl

Der neue, junge Sportlehrer ist in aller Munde. „Woher kommt er?“, „Wie alt ist er?“ und viele weitere Fragen beschäftigen einige Schüler.

Wo fängt man denn am Besten an? Alles began vor circa 31 Jahren, als der mittlerweile Mathe-Sportlehrer in München das Licht der Welt zum ersten Mal erblickte. Im schönen München Pasing ist er aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat dort ebenfalls sein Studium absolviert. In seiner Kindheit hat er natürlich den Großteil seiner Zeit damit verbracht Fußball zu spielen und als „Küken“ der Familie mit zwei älteren Schwestern hat man es nicht immer leicht. Aber er glaubt, dass man mit Geschwistern immer gewinnt, weil man zwangsläufig viele Konflikte hat und man damit lernt mit Konflikten umzugehen. Außerdem hat man mehr Leute, auf die man sich immer verlassen kann und die für einen immer da sind.

Ein besonderes Highlight für den jungen, etwa 15-jährigen war ein ganzes Jahr in Frankreich während seiner Schulzeit. Dieses Auslandsjahr nach der 10. Klasse war sehr prägend und hat  deutliche Spuren hinterlassen, denn es war sogar das schönste Jahr in seinem Leben. An der Atlantikküste in der wunderschönen, alten Stadt La Rochelle hat er eine neue Kultur kennengelernt, hat sich sehr geöffnet und gelernt, auf sich allein gestellt zu sein. Seinen sechzehnten Geburtstag hat er auch dort gefeiert und alles in allem würde er am Liebsten die Zeit zurückdrehen, um dieses Erlebnis nochmal erleben zu können. Heute kann er jedem ein Auslandsjahr wärmstens empfehlen, was sehr schön ist.

Mit der Zeit wurde er natürlich älter, reifer und einfach erwachsener. Für ihn macht Verantwortung einen Großteil des „Erwachenengefühls“ aus, jedoch sagt er, man solle sich nie ganz erwachsen fühlen. Es ist eine große Kunst, die Dinge nicht so schwer zu nehmen, wie sie sind, aber so wie man nun mal muss. Man sollte (s)einen Mittelweg finden- also zwar Erwachen, aber auch ein bisschen nicht. Dieses Gefühl kam vor allem zu seiner Studienzeit zum Vorschein.

Seine Kindheit, Jugend und Studienzeit hat er in München verbracht. Also wieso unterrichtet er nun am IKG in Landsberg? Das ist ganz Einfach: Der leidenschaftliche Sportler wollte nach seinem Referendariat nicht ausschließlich Mathematik unterrichten, weil es zum einen -verständlicherweise- fad sein kann, immer nur dasselbe zu unterrichten und zum anderen wollte er das einfach als Berufsanfänger nicht. Am IKG hat er die Möglichkeit, auch Sport zu unterrichten und obwohl es für ihn ein Hin- und Herpendeln ist, war er bei der Besichtigung der Schule in den Sommerferien überzeugt, was er auch nach wie vor ist.

Neben dem Sport hat er natürlich auch andere Hobbys. Seine Freunde trifft er gerne und er präferiert entspannte Abende daheim oder Hauspartys, als Partys in Clubs, denn man will sich ja noch unterhalten können, etwas voneinander mitbekommen und zudem ist tanzen einfach nicht so seins. Damals wie heute hört er gerne old school Hip-Hop und Reggae, aber an sich mag er alles, das sich für ihn gut anhört.

Früher, als er noch sehr jung war, hatte er ein sehr interessantes Hobby: Er hat sich gern Sachen gemerkt. So sonderbar es klingt, es gibt sogar „Merk-Wettbewerbe“ und ganz simples Gedächtnistraining, wo man sich zum Beispiel die Reihenfolge eines Kartenstapels merkt und daran hatte er Spaß. Das, was er sich merken musste, hat er zu Worten umgewandelt und aus diesen Worten hat er eine Geschichte gebaut und sie sich dann gemerkt.

Mit meinen Worten wollte ich Herrn David Seidl vorstellen und heiße ihn herzlich Willkommen. Ein junger, sympathischer und humorvoller Mathe- und Sportlehrer Lehrer, dessen Schule sich glücklich schätzen kann, ihn zu haben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.