Friday for Future in Landsberg

Friday for Future in Landsberg

cof

Kein Thema war letzte Woche wohl so präsent, keine Frage habe ich öfter gehört als: „Gehst du am Freitag auch auf die Demo?“ Schon die ganze Woche brodelte es, schon die ganze Zeit kamen neue Menschen in WhatsApp-Gruppen dazu. Aber nach der langen letzten Woche war es heute auch endlich so weit: der Freitag, Tag der weltweiten Klima-Demo, war gekommen.

Und die Demo lief gut, fast besser als ich es erwartet hätte. Der Zug lief, wenn auch stockend, durch die Innenstadt, und vorallem in der Fußgängerzone kam richtig Stimmung auf. Ob das daran lag, dass dort auch Teile des Lehrkörpers und die mehr oder weniger lokale Politik zu uns gestoßen sind, kann ich euch natürlich nicht sagen. Und auch dann, schlussendlich am Hauptplatz, waren noch genug Leute da. Vor allem erfreulich: Eine uns noch sehr gut bekannte Politikerin des Landtags hat sich die Ehre gegeben: Frau Triebel hat immerhin auch ein paar Worte gesprochen und damit die Seite der Berufspolitik repräsentiert. Erst nach ihr kamen die Reden der Schüler, die ihre Sache auch alle gut gemacht haben und die vorallem in ihrer Vielfalt überzeugt haben. Von Tipps für den gelebten Umweltschutz über persönliche Ansprachen bis hin zum Bienensterben war alles geboten. Und immer wieder auch der Aufruf, etwas zu tun, mehr zu tun, als nur auf der Demo zu sein: Umweltschutz soll im Alltag integriert werden.

Um noch Mal ein paar harte Fakten zu nennen:

Die Demo dauerte ziemlich genau die geplanten zwei Stunden, davon waren wir den größten Teil auf dem Demozug, die Redezeit war eher gering. Laut Schätzungen der Polizei sollen ungefähr achthundert bis tausend Leute da gewesen sein, doch ich für meinen Teil halte diese Zahlen dann doch für optimistisch gesehen. In ganz Deutschland gingen gesamt heute ungefähr zwanzigtausend Menschen auf die Straße, um für den Umweltschutz zu kämpfen.

PicsArt_02-08-08.12.39.png

Und nun? Was bleibt von diesen Stunden? Was nehme ich / wir mit?

Natürlich könnte ich jetzt an dieser Stelle die Tipps zum Umweltschutz aus den Reden zitieren, könnte von erschreckenden Fakten sprechen, vom Bienensterben, von der deutschen Politik – doch ganz ehrlich, das alles könnt ihr auch googeln.

Ich nehme vor allem mit, dass ich nicht alleine bin mit meiner Angst vor der Zukunft. Ich nehme mit, dass es Landsberg nicht egal ist, was mit der Zukunft geschieht. Ich nehme mit, dass wir geschlossen stehen, um ein Zeichen zu setzen. Auch wenn ich Bierflaschen und Zigaretten ebenfalls gesehen habe, sehe ich vor allem eine Generation, die immer als schlimm und politikverdrossen angesehen wird, und die aber trotzdem aufsteht und dabei ist, wenn es darum geht, sich für Umwelt und Klimaschutz einzutreten und als Menge ein Zeichen zu setzen. Ich habe heute Schüler gesehen, die nicht nur Schule geschwänzt haben, sondern die zu einem großen Teil vor allem darum kämpfen, eine Zukunft zu haben, und darum, dass ihre Kinder eines Tages eine Erde haben, auf der sie leben können. Jugendliche, die all ihren Mut zusammengenommen haben, um eine Rede zu halten. Und Jugendliche, die sich unfassbar kreative Sprüche ausgedacht haben. Mutige junge Leute, die für ihr Recht auf Leben kämpfen.

So stimmt sicher, was die Veranstalter sagten: „Es ist die erste Demo, und es wird nicht die letzte sein.“

Mir ist meine Zukunft einiges wert – was ist mit euch?

Wart ihr heute dabei, wollt ihr in Zukunft dabei sein oder seid ihr eher gegen diese Demonstrationen? Hinterlasst uns gerne eure Meinung in den Kommentaren!

Ein Gedanke zu „Friday for Future in Landsberg

  1. Ich war als 60 Jähriger gerne dabei und mir ist es ebenso gegangen: Ich bin froh, dass #FridaysforFuture nun auch in Landsberg Fuß gefasst hat, die engagierte ältere Generation nun stark durch diese jugendliche Bewegung Unterstützung erfährt.
    Laßt uns weiter machen: Wir kommen wieder, keine Frage. ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.