Musikklassiker mal anders

Musikklassiker mal anders

Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen. Ganz egal ob Pop, Rock oder Klassik, Deutsch, Englisch oder Französisch, in Musik erkennt sich jeder wieder. Besonders als Teenager und Schüler fühlt man sich in manchen Momenten einfach verloren und missverstanden. Folgende Interpreten haben, wahrscheinlich unbeabsichtigt, genau auf den Punkt gebracht, was dir in gewissen Augenblicken im Schulalltag durch den Kopf geht.

 

Thunderstruck – AC/DC

Kurz vor acht betrittst du das IKG mit schweren Augenlidern, der Magen brummt, weil für ein Frühstück nicht mehr genug Zeit war und du wünschst dich zurück in dein gemütliches Bett. Da ist die Verlockung natürlich groß, dem Lehrer „ausnahmsweise“ Mal nicht zu zuhören, sondern lieber gedankenverloren aus dem Fenster auf den Lech zu schauen. Damit beschäftigt Figuren in den Wolken zu erkennen, bekommst du natürlich nicht mit, wie der Lehrer dich plötzlich aufruft. Das Entsetzen, dass du jetzt auf einmal irgendetwas Sinnvolles sagen musst, packt dich erst, als dein Banknachbar dich vorsichtig anstupst.

„I looked ‘round and I knew there was no turning back.

My mind raced and I thought what could I do.

And I knew there was no help, no help from you.“

 

Stand By Me – Ben E. King

9:45 h, 15 Minuten Pause sind vorbei, die erste Krise hast du jetzt mehr oder weniger überstanden. Die Müdigkeit ist weitgehend verflogen, dein Hunger durch dein Pausenbrot nicht mehr ganz so groß und du fühlst dich gewappnet für die nächste Stunde. Doch Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Der Lehrer biegt um die Ecke und sieh einer an, was er mitgebracht hat, nichts Geringeres als einen Exenkoffer mit den verhassten gelben Trennwänden.

„If the sky that we look upon should stumble and fall

And the mountain should crumble to the sea. I won’t cry, I won’t cry.

No, I won’t shed a tear. Just as long as you stand, stand by me

And darling, darling stand by me, oh, stand by me.“

 

We Are The Champions – Queen

Die Ex ist vorbei und im Gespräch mit deinen Freunden hast du erfahren, dass du nicht der Einzige warst, der sich kaum vorbereitet hat. Jetzt heißt es nur noch abwarten. Schon zwei Tage später hat das Warten ein Ende. Der Lehrer kommt mit einem Stapel Papier in das Klassenzimmer. Deine Hände werden feucht, du wippst unruhig auf deinem Stuhl hin und her und weißt nicht, ob du weinen oder lachen sollst. Und dann siehst du sie, die rote Zahl in der oberen rechten Ecke auf dem Blatt, das dein Lehrer dir vor die Nase legt. Du und deine Freunde jubeln im selben Moment, denn es ist…keine sechs!

„We are the champions, my friends! And we’ll keep on fighting till the end.

We are the champions! We are the champions!

No time for losers cause we are the champions of the world!“

 

I Will Always Love You – Whitney Houston

Heute ist ein ganz besonders schwerer Tag für dich und deine Mitschüler. Nur ein halbes Jahr konntet ihr den Unterricht bei eurem Englisch-, Deutsch- oder vielleicht Mathereferendar genießen, aber jetzt ist die Zeit der kreativen und abwechslungsreichen Unterrichtsgestaltung wieder vorbei. Schweren Herzens müsst ihr Abschied nehmen und zurück bleibt nur die Hoffnung, dass euer geliebter Referendar eines Tages wieder ans IKG zurückkehrt.

„I hope life treats you kind and I hope you have all you’ve dreamed of.

And I wish to you joy and happiness, but above all this, I wish you love.

And I will always love you.“

 

Hung Up – Madonna

Die Woche war eine emotionale Achterbahn für dich, du brauchst einfach mal wieder eine Auszeit. Und diese Auszeit ist zum Greifen nah, denn es ist Freitag, letzte Stunde. Da kannst du einfach nicht anders, als ständig auf die Uhr zu schauen. Du zählst die Sekunden bis endlich der Gong ertönt und dich erlöst. Aber wie soll es anders sein, die Zeit vergeht einfach nicht, Minuten fühlen sich wie Stunden an. Weil du schon so in Vorfreude aufs Wochenende schwebst, bekommst du sowieso nichts mehr vom Unterricht mit, sondern konzentrierst dich lieber auf den Sekundenzeiger der Uhr, der eine gefühlte Ewigkeit braucht, um wieder bei der 12 anzukommen.

„Time goes by so slowly for those who wait. No time to hesitate.

Those who run seem to have all the fun.

I’m caught up, I don’t know what to do. Time goes by so slowly.“

__________

Kennst du noch andere Musik Klassiker, die bestimme Schulsituationen perfekt beschreiben?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.