Time to say goodbye –              10 Kursteilnehmer im Rückblikg

Time to say goodbye – 10 Kursteilnehmer im Rückblikg

Eine letzte Seminarsitzung – Kaffee trinken, Kuchen essen und auf die schöne Zeit zurückblicken. Das klingt ja schon wie ein Senioren-Kaffeekränzchen. Doch ihr, liebes P-Seminar, seid nunmal auch unsere alten IKG-Hasen, die ihr Euch noch ein wenig selbst feiern dürft. Aber nehmt Euch in acht, denn Eure Nachfolger scharren schon mit den Hufen…

Bei Bloggern gestaltet man bei einer solchen Rückblikgs-Seminarsitzung natürlich auch einen Blogbeiträgen: Herausgekommen sind 10mal ein kurzer Blikg zurück und 10mal die Erkenntnis: Nicht nur der Blog ist in den eineinhalb Jahren gewachsen, sondern auch ihr mit ihm!

Lasst wieder etwas von Euch hören! Schreibt uns, am besten als Blogbeitrag, von Euren Erfahrungen in der großen Uni-Freiheit, während wir unser Blog-Reich IKG weiter ausleuchten… 😉 und kritisiert uns, schärft unseren BLIKG, denn von der Vorgänger-Generation kann man ja bekanntnlich immer lernen… -olli–

10mal hier der RückBlikg auf unseren Blog:

Vor 2 Jahren: Zwei ahnungslose Schülerinnen treiben ziellos in der Ich-weiß-nicht-was-ich-schreiben-soll-Sphäre, die eine ideenlos aber sprachlich gewandt, die andere nicht ganz so gut in Deutsch, aber dafür höchst kreativ und gemeinsam griffen sie nach den Sternen.

Heute: Zwei nicht mehr ganz so ahnungslose Beinahe- Abiturientinnen blikgen zurück, was sie alles erreicht haben. Nachdem sie die Sphäre verlassen hatten, lief es dann auch echt gut. Wir sind stolz und freuen uns, dass wir sowas Besonderes in die Welt gesetzt haben.

Blikg – unsere eigene Kreation: nur auserwählte Zutaten für die beste Qualität. Unsere Erfahrungen sorgten für den außergewöhnlichen Geschmack.

Der Blikg.Blog war einfach noch nie der Standard und wird es auch in Zukunft nicht sein. Genauso einzigartig wie unser Blog sind auch die Menschen, die dahinterstehen. Das anfänglich chaotische Team hat sich letztlich zu einer wunderbaren bunten Vielfalt entwickelt.“

Es ist schön zu sehen, was wir mit unserer Arbeit und Kreativität zusammen erreicht haben. Man fühlte sich wie ein kleiner Journalist.

Anfangs dachte ich, P-Seminar Journalismus? Wie? Naja, meine erste Wahl ist das ja nicht gerade. Aber im Laufe der Zeit hätte ich mir kein besseres Seminar vorstellen können. Je mehr ich geschrieben habe, desto mehr Spaß hat es mir gemacht. Umso mehr freut es mich, dass der Blog weitergeführt wird.

In eineinhalb Jahren entstand unser Blog aus dem Nichts. Nach anfänglichen Zweifeln waren wir alle mit ganzem Herzen dabei, so auch ich. Auch wenn das Schreiben der Artikel oft stressig war, kann man heute mit Stolz auf unsere Arbeit zurückschauen.

Ich hatte nicht gedacht, dass wir unsere Idee von einem Schülerblog so gut umsetzen konnten. Mit der Zeit hat es mir viel Spaß gemacht, eigene Artikel zu verfassen mit dem Wissen, dass diese jeder lesen kann. Es war eine neue Erfahrung und hat sich allmählich nicht mehr wie verpflichtender Unterricht angefühlt. Mich freut es sehr, dass der Blog weitergeführt wird und vielleicht bleibt er als fester Bestandteil dem IKG.

Anfangs hatten wir einige Selbstfindungsprobleme, aber jeder hat mit der Zeit seinen Schreibstil gefunden. Ich hätte nicht gedacht, dass aus dem Seminar ein so „cooles“ Ergebnis rauskommt. Rückblickend auf die letzten 1,5 Jahre kann ich nur sagen, dass mir das Schreiben viel Spaß gemacht hat und dass ich es eigentlich nie als Pflicht gesehen bzw. mit Schule verbunden habe.

Einen Artikel zu schreiben war nicht immer einfach und manchmal schob man es vor sich her. Dann hieß es Nachtschicht einlegen – doch dann- voilá vor Redaktionsschluss noch dem Seminar zur Durchsicht geschickt und pünktlich hochgeladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.