Weihnachten bei Lehrern, wie bei normalen Menschen?

Weihnachten bei Lehrern, wie bei normalen Menschen?

Zu dieser Jahreszeit freuen sich die meisten von uns schon auf Weihnachten. Eine Zeit, die man mit der Familie verbringt und in der man schöne Erinnerungen sammeln kann. Dabei hat jede Familie ihre eigenen Traditionen und Gebräuche, die man feiert und auf die man sich freut. Wir haben uns gefragt, wie manche von unseren Lehrern wohl Weihnachten feiern und deshalb haben wir bei Herr Kopp und Herr Heller nachgefragt.

Traditionen:

Bei Herr Kopp fängt die Weihnachtstradition schon am Vormittag an. Die Eltern schmücken dann den Baum, natürlich ohne dass die Kinder es mitbekommen. Bei den Kindern baut sich den ganzen Tag über die Vorfreude auf, die beim gemeinsamen Essen auf dem Höhepunkt ist. Nach dem Essen geht die ganze Familie gemeinsam in die Messe, die den Höhepunkt der Feier darstellt. Nach der Kirche folgt dann endlich die Bescherung. Wichtig ist dabei aber, dass alle zuschauen, wenn ein Geschenk geöffnet wird. So hat man nicht nur Freude an den eigenen Geschenken, sondern auch an den Reaktionen der Beschenkten.

Bei Herr Heller gibt es an Weihnachten traditionell Fisch, der den Tag über vorbereitet wird. Während des Tages steigt auch hier die Aufregung und Vorfreude. Am späten Nachmittag geht die ganze Familie in den Kinder-Gottesdienst im Dorf und gestalten diesen mit den anderen Familien. Danach wird zusammen zu Abend gegessen, bis schließlich ein Glöckchen klingelt, welches die Bescherung einleitet. Es wird gemeinsam gesungen und die Kinder tragen ihre Weihnachtsgedichte vor. Es geht hauptsächlich darum einen schönen Abend als Familie zu haben.

Wünsche:

Herr Kopp wünscht sich zu Weihnachten Frieden in der Familie und Gesundheit. Der Fokus soll nicht auf den materiellen Geschenken liegen, sondern auf der geistigen und seelischen Beschenkung von Gott. Diese Einstellung wird auch an die Kinder weitergegeben, da sie nicht lernen sollen, dass es nur auf materielle Güter ankommt. Von seinen Kindern wünscht sich Herr Kopp dieses Jahr ein selbst-geschriebenes Gedicht oder Lied.

Herr Heller wünscht sich ebenfalls nichts materielles, da er alles Nötige besitzt. Es geht auch für ihn hauptsächlich um Frieden, Gesundheit und Gemeinschaft.

Beste Erinnerungen:

Bei Herr Heller sind alle Weihnachtsfeste gleichermaßen schön. Besonders erinnert er sich allerdings an das Weihnachtsfest, an dem er den Fisch für die Familie zubereitet hat, obwohl er selbst sich nicht als den größten Koch bezeichnet hat.

Herr Kopp erinnert sich besonders an das Weihnachtsfest, an dem ihm seine Kinder ein komplettes Weihnachtskonzert geschenkt haben. Das Programm, das die Kinder heimlich aufgestellt hatten war über 30 Minuten lang und war ein sehr besonderes Ereignis, an das sich Herr Kopp für immer erinnern wird.

Wie wir sehen feiern Lehrer auch ganz normale Weihnachtsfeste, wie wir alle. Aber für uns alle sollte es nicht darauf ankommen, wie wir Weihnachten feiern, sondern mit wem wir es feiern. Weihnachten ist das Fest der Liebe und Familie und deshalb sollte man es auch mit seinen Liebsten verbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.